Mittwoch, 10. September 2014

Meine 16. Woche - Back to the roots (30.08-05.09)

Hallo mal wieder ihr Lieben,

mal wieder ist eine Woche rum und ich möchte euch davon berichten. Nachdem ich nun diese Sternchenwoche hinter mir habe, habe ich diese Woche sehr konsequent kurkonform gegessen.

Es war die ersten zwei Tage wieder etwas holprig, weil mein Magen doch etwas mehr wollte als ich ihm gab, aber damit musste er zurecht kommen. Die kleinen Hungerattacken pendelten sich aber auch schnell wieder ein und ich gewöhnte mich wieder an den kurkonformen Tagesplan und war damit zufrieden.

Ich habe mal wieder ein paar neue Rezepte ausprobiert und bin sehr zufrieden, was mir da so teilweise gelungen ist. Seit längerem verspreche ich ja einen Post über meine Rezepte etc. zu machen und das werde ich nun endlich mal in Angriff nehmen und demnächst veröffentlichen.

So nun sind wir wieder beim Fazit angelangt. Ich hatte ja nun durch die Urlaubswoche 2,3 Kilo zugenommen. Leider bin ich noch nicht ganz wieder an diese Abnahme gekommen und bin bei -1,2 Kilo stehen geblieben, was aber auch zyklusbedingte Gründe hat. Gemessen habe ich diese Woche wieder nicht, weil ich keine Zeit/Lust hatte.

Also sind wir bei insgesamt 21,3 Kilo und 125 cm weniger am Körper angekommen. Ich fühle mich beflügelt!

Kommentare:

  1. Habe heute deinen Blog entdeckt und finde ihn total spannend. Habe vor 7 Tagen mit der Kür begonnen und finde den Morgendrink total eklig, habe mir deshalb heute Eiweiß dazu gekauft. Darf ich in Phase 1 nach dem Morgendrink auch mal ein gekochtes Ei essen?
    HFP

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Ich finde es toll dass dir mein Blog gefällt. Ich wusste erst nicht ob es die Leute überhaupt interessiert, deswegen finde ich Feedback echt gut.

      Also ich selber benutze den schake gar nicht ich denke du meinst daily? Habe aber schon gehört dass er nicht gerade lecker ist. ;)

      Wegen dem ei. Es kommt drauf an ob du ein guter Eiweißverwerter bist oder nicht. Ich würde es einfach mal versuchen und schauen wie du es verträgst. Aber ich denke mal das sollte kein Problem sein.

      Erzähl mir doch einfach mal, ob es bei dir gut geklappt hat.

      Liebe grüße
      Sabrina Pohl

      Löschen
    2. Hallo Sabrina, ich trinke den Shake jetzt mit einem aspatamfreien Eiweiß und man kann ihn trinken. Will das Ei morgen früh mal probieren. Ich werde dann berichten. Wenn du den Shake nicht trinkst, wie sieht dein Frühstück aus?

      Löschen
    3. Hallo zurück ;)
      ja wie sieht mein Frühstück aus?! Ich backe mir immer selber mein Flohsamenbrot und esse morgens zwei Scheiben davon. Darauf mache ich mir dann Tomatenmark als Butterersatz und als Belag Lachsschinken, Hinterkochschinken, Putenbrust oder Harzer Käse, je nach Lust und Laune. Oder ich esse halt Rührrei mit Schnittlauch, Zwiebeln und mageren Schinkenwürfeln. Ich habe mir auch mal eine Zeitlang so eine Art Griesbrei selber gemacht. Der ist auch sehr lecker und man kann ich warm und kalt genießen. Es gibt schon viele Möglichkeiten zu frühstücken.

      LG Sabrina Pohl

      Löschen
    4. Guten Morgen, Sabrina. Habe heute morgen mal ein Ei gegessen. Mal sehen, was passiert. War heute etwas depri, weil die Waage keine Veränderung zu gestern morgen angezeigt hat, obwohl ich alles genauestens eingehalten habe. Na ja. Morgen habe ich meinen ersten Termin zur Körperanalyse, mal sehen, was sich getan hat. Kannst du mal ein Rezept deines Brotes veröffentlichen? Danke für deine Tipps.
      L.G. Heike FP

      Löschen
    5. Ja ich kenne das momentan mit der Waage. Ich war auch schon leicht verärgert weil sie nicht das angezeigt hat, was ich gerne wollte. Aber naja ruhig Blut und weiter geht es. Du hast ja nun auch schon eine Woche hinter dir. Und hat sich schon was getan? Wie fühlst du dich im allgemeinen so?

      Also mein Rezept für das Brot poste ich auch nochmal in einem extra Beitrag, aber hier für dich mach ich es auch ;)

      Flohsamenbrot:
      125 g Haferkleie
      25 g Dinkelkleie
      2 Päckchen Natron (alternativ 1 Päckchen Backpulver) aber mit Natron geht es mehr auf
      Salz
      3 Eiweiß
      250 ml heißes Wasser

      Bei 190°C ca. 1 Stunde backen.

      Es ist wirklich sehr lecker und gerade für einen Brotjunkie eine gute Alternative! ;)

      LG

      Löschen
    6. Danke für das Rezept. Werde es auf jeden Fall ausprobieren. Nach der einen Woche geht es mir total gut. Ich habe das Gefühl, viel mehr Elan für alles zu haben. Nur der Schlaf bereitet mir Probleme. Ich schlafe den ersten Teil der Nacht super und dann bin ich laufend wach. Unter der Woche ist das echt nervig. Aber vielleicht ist das auch nur die Umstellung. Morgen bin ich auf die Werte der Körperanalyse gespannt. L.G. Heike FP

      Löschen
    7. Hallo Heike,

      Entschuldigung dass ich mich erst so spät melde. Wie waren die Werte deiner Analyse? Und hat sich das mit den Schlafstörungen gelegt? Wieviel ist denn schon geschmolzen, wenn ich fragen darf?

      LG Sabrina Pohl

      Löschen
  2. Hallo Sabrina, meine Analyse war toll. Bis jetzt sind 3 Kg Weg, ich fühl mich total gut und voller Energie. Mein Ei am WE tat mir auch gut. Schlafstörungen sind schon besser und ich bin total motiviert durchzuhalten. Zumindest die ersten 21 Tage und die Stabilisierung. Dein Brot habe ich noch nicht ausprobiert, kommt aber noch.
    Bis dann.
    L.G. Heike

    AntwortenLöschen